18. September 2011: Mittelpunkt-Andacht

Flossenbürg. (nm) „Ich fühle mich dem Gedankengut des Otto von Habsburg eng verbunden“, bekannte Pfarrer Georg Gierl am Sonntagnachmittag im Flossenbürger Ortsteil Hildweinsreuth. Der Kreisverband Neustadt-Weiden der Paneuropa-Union erinnerte in der von der Familie Völkl erbauten und unterhaltenen Kapelle an den „großen Europäer“. Bei den Gebeten und Liedern, darunter das Familiengebet des Hauses von Habsburg zur Muttergottes, galten die Gedanken dem am 4. Juli im Alter von 98 Jahren verstorbenen Ehrenpräsidenten der Gemeinschaft. Kreisvorsitzender Jürgen Hecht lud im Anschluss an die Andacht zu einem Abstecher zum Mittelpunkt Mitteleuropas ein. Otto von Habsburg hatte sich vor vielen Jahren die markante Stelle bei einem Zwischenstopp angeschaut. Weitaus trockener als im Mittelpunkt-Dauerregen war es anschließend bei der Einkehr im „Sankt Ötzener Hof“.